MENU

Menschlichkeit, Empathie und sinnvolles Tun – Soziales Engagement bei Himmelgrün

  • Mitarbeiterin Nicole beim Kissen füllen

Viele Hände arbeiten täglich in der Himmelgrün Manufaktur. Zuschneiden, nähen, abfüllen, kontrollieren, verpacken und versenden. Bis zu 1000 Handgriffe fallen dabei an. Zahlreiche dieser Handgriffe übernehmen Menschen mit Beeinträchtigung und Langzeitarbeitslose. Himmelgrün sieht es als Aufgabe diesen Menschen die Möglichkeit zu geben, einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen.  Für sie gut durchführbare Arbeiten, in ihrem Tempo bewerkstelligt. Arbeiten, die wichtig, wertvoll und echt sind. Mit ihren Talenten und Fähigkeiten bereichern diese Mitarbeiter den Betriebsalltag stets aufs Neue.

Chance für Langzeitarbeitslose

Seit 20 Jahren arbeitet Himmelgrün mit dem aks (Arbeitskreis für Sozialmedizin) gesundheit zusammen. Als aks Arbeitsstätte ist der Betrieb Anlaufstelle für viele Langzeitarbeitslose und Menschen mit vorübergehenden und langzeitlichen Beeinträchtigungen. Hier finden sie vorübergehend Arbeit, sammeln Erfolgserlebnisse und meistern Anforderungen des Berufsalltags. Arbeiten wie Etikettieren, Abfüllen oder Verpacken holen die Mitarbeiter dort ab, wo sie mit ihren Fähigkeiten stehen. Die Arbeit in der Werkstätte sorgt für einen geregelten Tagesablauf und schafft Strukturen. Das erleichtert später den Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt.

Mitarbeiterin Nicole

Duftkissen-Profi und Textiler Allrounder

Die Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung oder besonderen Bedürfnissen liegt uns am Herzen. Das beste Beispiel: Mitarbeiterin Nicole. Sie ist seit 22 Jahren Teil des Teams. Und damit stolzeste und langjährigste Himmelgrün-Mitarbeiterin. Im Säuglingsalter hatte sie krankheitsbedingt eine schwere Operation am Gehirn. Seither sind eigene Arbeitsstrukturen erforderlich, um Nicoles volles Lern- und Leistungspotential ausschöpfen zu können. Die Tätigkeiten in der Himmelgrün Manufaktur machen es möglich. Sie ist die Spezialistin für das Abfüllen der Himmelgrün Duftkissen. Beinahe alle Kissen gehen durch ihre Hände. Kräuter mischen, sortieren, bügeln, abfüllen. Jeder Handgriff sitzt einwandfrei. Man merkt: Die Arbeit macht ihr Freude.

Ali aus Afghanistan gehört ebenfalls zur Himmelgrün-Mannschaft. Er ist Textiler Allrounder, näht und schneidert. Damit ist er wie für uns gemacht. Seine Lernbereitschaft ist hoch, er ist motiviert und integriert. Aktuell kämpft er um die Verlängerung seiner Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung. Sein Lebensweg war bisher ein schwieriger, dennoch hat er das Beste daraus gemacht. Mit einer möglichen Anstellung in der Manufaktur möchten wir ihn unterstützen. Denn er hat uns überzeugt

Aktion Wüstenkind: Sinnvolles Geben und Nehmen

Für das Abwiegen, Füllen und Etikettieren aller Himmelgrün Raumtraum Räucherwerke zeichnen sich Menschen aus einer therapeutischen Krankenhauswerkstätte verantwortlich. Eine Lieblingsbeschäftigung, besonders für Personen mit neurologischen Beeinträchtigungen. Die gewünschte Genauigkeit und das wunderbar duftende Aroma kommen diesen Menschen aufs Beste entgegen. Ein schöner Zusatz: Ein Teil der Einnahmen des Himmelgrün Weihrauchs geht an die Aktion Wüstenkind. Ein Projekt, das Waisenkindern und Menschen in Not Betreuung, Bildung und medizinische Versorgung ermöglicht.  

Soziale Arbeit aus Überzeugung

Soziales Engagement und Menschlichkeit wird bei Himmelgrün geschätzt und aktiv gelebt. Wir sehen es als Verpflichtung Menschen mit Beeinträchtigung und Langzeitarbeitslose aufzunehmen. Selbst wenn diese Möglichkeit in einer Firma lediglich im Ansatz besteht. All diese Menschen sind nicht nur Mitarbeiter. Sie sind auch Lehrmeister. Das gilt es zu erkennen. Humor, dankbare Arbeitsfreude und Fehler dürfen passieren. Probleme werden mit gutem Willen, wertschätzendem Miteinander und einer großen Portion Empathie gelöst.

Mit jedem gekauften Produkt unterstützen Himmelgrün Kunden diese Arbeitsplätze von Menschen mit besonderen Bedürfnissen sowie soziale Arbeitsprojekte in ganz Vorarlberg. So kann Gutes gedeihen. Danke dafür!